klimafairein baut aus

Fairkaufswagen und Unverpacktladen kurz vor Start

Den Mitgliedern des klimafarein ist er ein besonderes Anliegen und als Idee im Lauf der vergangenen Monate immer größer geworden: der fairkaufswagen. Gestartet als Crowdfunding-Projekt mit einer unglaublich großen Resonanz – mehr als 30.000 Euro konnten auf diese Weise generiert werden -, hat sich in Sachen nachhaltiger Verkauf von Lebensmitteln auf den hiesigen Märkten allerhand getan:

Der fairkaufswagen – ein umbebauter Ford Transit – ist inzwischen so gut wie fertig: Verkaufsregale wurden eingebaut, eine Theke, eine zweckmäßige und ansprechende Einrichtung geschaffen. Schließlich sollen hier ab Mitte Juli nicht nur unverpackte, sondern hochwertige Lebensmittel zum Verkauf angeboten werden. Womit man schon bei der Quintessenz des Sortiments wäre: Lebensmittel von A bis Z wird es auf dem fairkaufswagen geben; und dazwischen haben mehr als 130 Produkte Platz: Während nichtregionale Lebensmittel wie Ananas und Zimt fair gehandelt von verschiedenen Handelspartnern bezogen werden, arbeitet das Einkaufsteam des fairkaufswagens in erster Linie mit hiesigen Produzenten zusammen, beispielsweise dem Biohof Alex aus Freiensteinau, der Seifensiederei Schloss Gedern oder dem Demeterhof Schäfer in Schwalmtal. Nudeln aller Art, Gewürze, Getreide, Obst, Reis, Kaffee, Kosmetik- und Haushaltsartikel, Süßigkeiten – es ist ein Riesensortiment, das man ab Mitte Juli auf den Märkten in Gießen, Alsfeld, Lauterbach und Grünberg finden kann. Das ganze Sortiment ist natürlich unverpackt, denn genau das war ja der Ansatzpunkt der Produkt- und Händlerrecherche des jungen Teams. Wer zukünftig am fairkaufswagen einkaufen will, bringt entweder Behälter von zuhause mit oder leiht oder kauft Behältnisse aus dem Pfandsystem, das der klimafairein auf dem Marktwagen bereithält. Für Menschen, denen Glasbehälter zu schwer sind, bietet das fairkaufsteam auch leichte Baumwollbeutel an. Es ist also an alles gedacht auf dem Wagen, und nicht nur dort. Denn mit der Zeit hat sich bei den Mitwirkenden im fairkaufsteam auch die Idee eines Unverpacktladens in Nieder-Ohmen festgesetzt. Dazu musste das Ladengebäude aber komplett saniert werden, und während dies geschah, reifte der Gedanke, dass, wenn die Ware schon mal da ist, man diese auch gleich vor Ort verkaufen könnte. Und wenn man schon dabei war, plante man auch gleich eine kleine Café-Ecke mit – schließlich war der Lebensmittelladen einmal nicht nur Dorfmittelpunkt, sondern auch Treffpunkt, und genau das soll er wieder werden.

Für das fairkaufswagen-Team – allesamt junge Männer in Schule, Ausbildung oder Studium – ist das fairkaufsprojekt eine große, neue Aufgabe, der sie sich mit Begeisterung und Leidenschaft widmen. Besetzt werden fairkaufswagen und fairkaufsladen zum einen mit Ehrenamtlichen aus dem Verein – schließlich wollen auch die Verantwortlichen gerade am Anfang schauen, ob und wie alles so klappt, was sie sich überlegt haben -, perspektivisch aber hauptsächlich mit angestellten fairkaufsfahrerinnen und fairkaufsfahrern. An vier Tagen rollt er ab Mitte Juli über die Märkte: Mittwochs steht er in Gießen, donnerstagsvormittags in Lauterbach und nachmittags in Alsfeld, Freitags in Grünberg und am Samstag fährt er eine Route durch den Landkreis Gießen und macht dort verschiedene Zwischenstopps.

Der Verein freut sich schon sehr darauf, nach fast einem Jahr der Planung nun starten zu können. Denn der Gedanke von Nachhaltigkeit und Klimaschutz und die Idee davon, wie alle Menschen in kleinen Schritten gemeinsam daran arbeiten können, fährt mit auf dem fairkaufswagen in Oberhessen.

Neben dem Ausbau des fairkaufswagen und des Unverpacktladens, wird fleißig an der Webseite gearbeitet. Auf dieser werden können sich Interessierte in Zukunft über das Sortiment und die aktuellen Markttermine informieren.


Presseberichte:

08.07.2021 - Alsfelder Allgemeine: Nahrung und Kosmetik aus der Region
28.06.2021 - Oberhessen News: fairkaufswagen soll schon bald im Vogelsbergkreis unterwegs sein
27.06.2021 - Oberhessen Kurier: Fairkaufswagen und Unverpacktladen kurz vor dem Start
02.12.2020 - hr-fersehen: Raus aufs Land – wo Unverpacktes mobil daherkommt
20.11.2020 - Alsfelder Allgemeine: Fairkaufswagen bald auf Tour
18.11.2020 - Lauterbacher Anzeiger: Unverpacktes auf Vogelsberger Märkten einkaufen
20.10.2020 - Kreis Anzeiger: Mobil, unverpackt, nachhaltig
14.10.2020 - Alsfelder Allgemeine: Sammeln für einen »Fairkaufswagen«


Bleib auf dem Laufenden!

Falls du neugierig geworden bist und sehen willst, wie wir mit den Arbeiten am faikaufswagen und im fairkaufsladen vorangekommen sind oder du über Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden willst, folge uns auf​:

Facebook

Instagram


 

Spenden